Patricia Barber - Café Blue
Patricia Barber - Café Blue

Patricia Barber - Café Blue

Product No.:
PRE 90760-G
ca. 3-5 days ca. 3-5 days  (abroad may vary)
45,00 EUR

incl. 19% tax

Customer reviews

Unfortunately there are no review yet. Be the first who rate this product.

This product is compatible with (for example):

Patricia Barber - CAFÉ BLUE [UN-MASTERED]

PATRICIA BARBER - CAFÉ BLUE [UN-MASTERED]​

PRE SACD-CD 90760-5 - Hybrid SACD

Jedes Musikalbum, das auch nur im mindesten den Anspruch hat, kommerziell erfolgreich werden zu wollen, wird gemastert. Der ursprüngliche Mix aus den Multikanal-Spuren wird nachbearbeitet. Der Mastering-Ingenieur kann ein Album durch bloße Einstellungen der Tonkontrollen für die einzelnen Spuren laut oder leise, langsam oder schnell klingen lassen. Die wirkliche Kunst besteht allerdings darin, aus dem Mix ein Album erwachsen zu lassen, das möglichst vielen Kunden gefällt. Die ursprüngliche Version von Café Blue stammt von Jim Anderson. Einige Jahre später bearbeitete Shawn W. Britton für Mobile Fidelity Sound Lab dieses Mastering neu und schuf eine seit Jahren vergriffene, noch einmal luftiger und transparenter erklingende Version. Auf Wunsch des asiatischen Marktes bearbeitete Jim Anderson dann das Album erneut: es wurde als Gold-CD veröffentlicht, die deutlich satter und wärmer als vorherige Veröffentlichungen klang und ebenfalls lange vergriffen ist.

42,00 EUR

Customers who bought this product bought also the following products:

Patricia Barber - Nightclub

Patricia Barber - Nightclub.

PRE 90763-G - 24 Karat Gold CD, HDCD



Das ursprüngliche Cafe Chicago Mitglied Patricia Barber bietet auf ihrem sechsten Album eine Sammlung langsamer Standards, die sich geradezu perfekt für einen regnerischen Tag eignen. Sie gibt hierbei Klassikern wie "Autumn Leaves" , "I Fall in Love to Easily" , "Bye Bay Blackbird" und auch "Alfie" eine spannende Seite und zeigt was ein Vollprofi selbst mit so bekannten Stücken noch neu erschaffen kann.

Diese Version des Titels wurde 2010 von Premonition Records neu aufgelegt und vom ursprünglichen Toningenieur speziell für die Belange von Hörern mit großen HiFi-Anlagen neu abemischt. Der Titel erscheint als 24-Karat-Gold CD mit zusätzlicher HDCD Codierung.

35,00 EUR
Nat King Cole - St. Louis Blues

Nat King Cole - St. Louis Blues.

CAPP 993 SA - Hybrid Multichannel SACD


Im Jahr 1958 erschien die Verfilmung des Lebens des Pianisten William Christopher Handy mit Nat King Cole in der Hauptrolle. Der Film wurde glücklicherweise schnell wieder vergessen, doch die musikalischen Interpretationen der Handy Klassiker durch Cole sind großartig und die orchestrale Untermalung unter der Leitung von Nelson Riddle sorgte für einen Soundtrack, der den Film zwar nicht retten konnte, aber allein seine Daseinsberechtigung hat.

Dieses Re-Issue auf Hybrid-SACD ist die ultimative Überarbeitung der frühen Nat King Cole Aufnahmen durch Acoustic Sounds. Diese Aufnahme liegt in 3-Kanal, Stereo und Mono vor und die verschiedenen Versionen und separate Mikrofonierung sind enthalten. Man hat geradezu das Gefühl als sei man mit der illustren Truppe im Studio und bekommt den Raumeindruck des Studios wunderbar an die Ohren.

Diese Hybrid-SACD enthält das Album in mehrfacher Ausfertigung: Als 3-Kanal-Stereo, Stereo und Mono Version auf der SACD-Spur und als Stereo und Mono Version auf der CD-Spur.

40,00 EUR
Ella Fitzgerald & Louis Armstrong - Ella & Louis

Ella Fitzgerald & Louis Armstrong - Ella & Louis.

LIM UHD 045 - UHD-CD


Wenn zwei Künstler soweit sind, dass sie ein Album einfach nur noch mit ihren Vornamen betiteln müssen, dann stellen sich keine Fragen mehr. Es wird schon fast unwichtig, dass die Besetzung ansonsten noch aus Oscar Peterson am Piano, Herb Ellis an der Gitarre, Ray Brown am Bass und Buddy Rich am Schlagzeug bestand. Und da diese Aufnahme 1956 auf Band gebannt wurde, ergibt sich die womöglich wichtigste Mono-Aufnahme in der Geschichte des Jazz.

Das analoge Band wurde durch Michel Bishop in mühevoller Kleinarbeit nachbearbeitet und der entstandene Wohlklang lässt alle Zweifel an der Qualität so früher Aufnahmen vergessen. Man hat explizit das Klangbild nicht zu einem Pseudo-Stereo aufblasen wollen und dadurch das wunderbare Timing der Musiker beibehalten können. Unter audiophilen Gesichtspunkten die sicherlich beste Digitalversion dieser Aufnahme.

42,00 EUR
The Oscar Peterson Trio - We get Requests

The Oscar Peterson Trio - We get Requests.

CVRJ 8606 SA - Hybrid Multichannel SACD


Auf diesem Album aus dem Jahr 1964 spielt das Oscar Peterson Trio eben diejenigen Hits, die in den vergangenen Jahren auf Clubkonzerten immer wieder von ihnen verlangt wurden. Zum Zeitpunkt der Aufnahme hatte das Trio schon seit fünf Jahren gemeinsam gespielt und verstand sich quasi telepatisch. In HiFi-Kreisen hat das Album einen hohen Stellenwert und besonders der gestrichene Bass bei You Look Good to Me galt jahrzehntelang als Maß für die korrekte Einstellung eines Tonabnehmers.

Diese Aufnahme ist ein Teil einer Serie von 25 Verve Re-Issues bei Analogue Productions. Die analogen Originalbänder werden bei Sterling Sound in New York von Senior Mastering-Ingenieur Steve Marino neu bearbeitet. Viele der Bänder waren seit Jahrzehnten nur noch als Kopien an andere Label gesendet worden, doch Sterling Sound arbeitet so eng mit Universal Music als Besitzerfirma des Verve Labels zusammen, dass man hier gelegentlich eine Ausnahme macht. Die Hybrid-SACDs klingen hervorragend und stellen frühe Digitalisierungen klar in den Schatten.

48,00 EUR
Billie Holiday - Body and Soul

Billie Holiday – Body and Soul.

CVRJ 8197 SA - Hybrid SACD


Lady Day wurde die vermutlich 1912 in Baltimore geborene Eleanora Fagan Gough häufig genannt. Das ist für Kenner reichlich doppeldeutig, denn Billie Holiday führte ein sehr bewegtes Leben und verschwieg auch ihre Vergangenheit als Prostituierte nicht. Bei Tageslicht gab die Lady dem Blues jedoch eine neue Stimme und entfernte den schwarzen Jazz Gesang vom Sound der Tin Pan Alley der zwanziger Jahre. Diese Mono-Aufnahme aus dem Jahr 1957 zeigt Holiday dennoch in guter stimmlicher Verfassung.

Diese Aufnahme ist ein Teil einer Serie von 25 Verve Re-Issues bei Analogue Productions. Die analogen Originalbänder werden bei Sterling Sound in New York von Senior Mastering-Ingenieur Steve Marino neu bearbeitet. Viele der Bänder waren seit Jahrzehnten nur noch als Kopien an andere Label gesendet worden, doch Sterling Sound arbeitet so eng mit Universal Music als Besitzerfirma des Verve Labels zusammen, das man hier gelegentlich eine Ausnahme macht. Die Hybrid-SACDs klingen hervorragend und stellen frühe Digitalisierungen klar in den Schatten.

35,00 EUR