Hybrid Multichannel SACDs, Hybrid SACDs

Audiophile SACDs
Sonny Stitt - Blows the Blues

Sonny Stitt - Blows the Blues.

CVRJ 6149 SA - Hybrid SACD



"You sound too much like me!", soll sich Charlie Parker nach einer gemeinsamen Jam-Session mit Sonny Stitt bei seinem Kollegen beschwert haben. Auch wenn der amerikanische Bebop-Musiker dies stets von sich wies, wollte er vielleicht mit seinem Wechsel von Alt- zu Tenorsaxophon diesem Image des Parker-Imitators entgehen, das auch Kritiker ihm anhafteten. Im Jahr 1959 produzierte Stitt drei LPs für das Label Verve, die er in drei Sessions mit dem Pianisten Lou Levy, dem Bassisten Leroy Vinnegar und dem Schlagzeuger Mel Lewis aufnahm. Blows the Blues wurde 1960 in Stereo veröffentlicht.

Diese Aufnahme ist ein Teil einer Serie von 25 Verve Re-Issues bei Analogue Productions. Die analogen Originalbänder werden bei Sterling Sound in New York von Senior-Mastering-Ingenieur Steve Marino neu bearbeitet. Viele der Bänder waren seit Jahrzehnten nur noch als Kopien an andere Label gesendet worden, doch Sterling Sound arbeitet so eng mit Universal Music als Besitzerfirma des Verve Labels zusammen, dass man hier gelegentlich eine Ausnahme macht. Die Hybrid-SACDs klingen hervorragend und stellen frühe Digitalisierungen klar in den Schatten.

55,00 EUR
 
incl. 19% tax
Stevie Ray Vaughan - Texas Flood

Stevie Ray Vaughan - Texas Flood.

UDSACD 2074 - Hybrid SACD


Stevie Ray Vaughan und seine Band Double Trouble waren die Ursache für das Blues-Revival der frühen 80er Jahre. Nachdem der Blues in den 70ern in den USA ein Schattendasein geführt hatte und die Verkaufszahlen gerade in Amerika weit hinter denen andrer Genres zurück lagen änderte Texas Flood alles. Im Erscheinungsjahr 1983 kletterte das Album bis auf Platz 38 der Billboard Charts und blieb mehr als sechs Monate gelistet.

Das MFSL Re-Mastering orientiert sich am dunklen Klangbild des Masterbandes und Toningenieur Shawn R. Britton ist nicht der Versuchung erlegen einen künstlichen Hochtonglanz über die Aufnahme zu legen. Wir erleben den Blues düster und dynamisch und so wie er 1982 in den Down Town Studios eingespielt wurde. Das MFSL Re-Issue erscheint als Hybrid-SACD mit zusätzlichem Booklet.

35,00 EUR
 
incl. 19% tax
Piece(s):
 
The Band - Cahoots

The Band - Cahoots.

UDSACD 2045 - Hybrid SACD


Im Jahre 1971 erschien mit Cahoots das vierte Album von The Band. Der englische Begriff „to be in cahoots" kann man dabei am einfachsten als „mit jemandem unter einer Decke stecken" übersetzten und in diesem Fall steckt man mal wieder mit Bob Dylan unter einer Decke. Dieser beeinflusste seine Begleitband kräftig und steuerte auch den Song „When I paint my masterpiece" bei. Auch Van Morrison ist mit einem Duett vertreten.

Das MFSL Re-Issue erscheint im fortlaufend nummerierten Mini-LP-Cover mit Textbuch. Das Mastering von Shawn R. Britton klingt warm und luftig.

45,00 EUR
 
incl. 19% tax
The Band - Music from Big Pink

The Band - Music from Big Pink.

UDSACD 2044 - Hybrid SACD



Als die Band am 1. Juli 1968 die Music aus Big Pink, der bezeichnende Name des Gebäudes in dem das Album geschrieben wurde, veröffentlichte war unklar was zu erwarten war. Die ehemalige Supportband von Bob Dylan kreierte einen Sound, der durchaus Einflüsse des ländlichen Lebens hat, jedoch auch eine düstere Qualität von Unsicherheit und Verzweiflung in sich trägt. Heute gilt das Album als wegweisend und wird von Fans als eine Sternstunde der Rockmusik bezeichnet. Eine Sternstunde mit prominenter Orgel.

Das MFSL Re-Mastering stammt von Shawn R. Britton und diese Ausgabe erscheint im Mini-LP-Cover mit fortlaufender Seriennummer.

45,00 EUR
 
incl. 19% tax
The Band - Northern Lights - Southern Cross

The Band - Northern Lights - Southern Cross.

UDSACD 2047 - Hybrid SACD


Nach vierjähriger Aufnahmeabstinenz war dieses Album aus dem Jahr 1975 ein großer Sprung nach vorne für die Band. Man nutzte die Möglichkeiten der technischen Weiterentwicklung und arbeitete mit 24-Spuren um auch wirlich jedes Fitzelchen der vielschichtigen Kompositionen auf analoges Band zu bringen und das Quintet tobte sich entsprechend aus. Mit Ophelia hatte die Band sogar ausnahmsweise einmal eine Hit-Single.

Das MFSL Re-Mastering unter Rob LoVerde erlaubt tiefe Einblicke in die kunstvolle Verstrickung der Tonspuren und die aufwändige Instrumentierung. Das Album lädt aufgrund der durchgehend angenehmen Tonaliät selbst bei Songs wie Arcadian Driftwood mit Akkordion und Flöte und Violine als Zusatzinstrumenten noch zum Schwelgen ein. Die MFSL Variante erscheint im Klappcover mit beiliegendem Handbuch als Hybrid-SACD und ist fortlaufend nummeriert.

35,00 EUR
 
incl. 19% tax
Piece(s):
 
The Band - Rock of Ages

The Band - Rock of Ages.

UDSACD 2046 - Hybrid SACD



Diese Live Aufnahme des Sylvesterkonzertes des Jahres 1971 erschien im darauffolgenden Jahr als Doppel LP und wird jetzt von MFSL erstmals als Hybrid SACD vorgestellt. Für die Band sollte es für lange Jahre ein Höhepunkt ihres Schaffens bleiben. Anders als auf den Studioalben zeigt sich die Truppe mit tatkräftiger Unterstützung eines Bläser-Sextetts enorm griffig und spielfreudig und zelebriert eigene und fremde Kompositionen passend zum Jahreswechsel als gäbe es kein Morgen.

MFSL Mastering Ingenieur Shawn Britton hat es vorgezogen Unzulänglichkeiten des analogen Masterbandes nicht zu kaschieren um maximale Authentizität zu erreichen. Den Zuhörer erwartet ein warmer und teilweise in den langen Orgelpassagen fast getragner Sound.

Das MFSL Re-Issue erscheint als Mini-LP Cover mit Goldlettern und beiliegendem Booklet mit Fotos des Konzertes. Wie immer als Limited Edition mit fortlaufender Nummerierung.

45,00 EUR
 
incl. 19% tax
The Doobie Brothers - Takin' in to the Streets

The Doobie Brothers - Takin' in to the Streets.

UDSACD 2043 - Hybrid SACD



Mit diesem Album aus dem Jahr 1976 ergaben sich große Veränderungen für die Doobie Brothers. Die neuen Mitglieder der Band Michael McDonald und Jeff Baxter kamen von Steely Dan und brachten neue Einflüsse mit in die Musik der Doobies. Das neue Album sollte stärkere Latino- und Souleinflüsse haben und die Gesangsstimme von McDonald selbst garantierte ein entspannteres Musikerlebnis.

Der Titelsong "Takin' it to the Streets" und auch "Turn it Loose" wurden zu den bekanntesten Hits auf diesem Album doch dieses ist auch als ganzes wunderbar zu genießen und die Neubearbeitung durch Rob LoVerde ist klanglich auch der älteren MFSL Version bereits auf der CD-Spur überlegen. Die Hybrid-SACD kommt im Klappcover mit beiliegendem Booklet und ist fortlaufend durchnummeriert.

45,00 EUR
 
incl. 19% tax
The Doobie Brothers - The Captain and Me

The Doobie Brothers - The Captain and Me.

UDSACD 2042 - Hybrid SACD


Die dritte Platte der Doobie Brothers erschien 1973 und wurde ein kolossaler Erfolg und hielt sich über ein Jahr in den amerikanischen Charts. Hits wie "Long Train Runnin'" und "China Grove" werden bis heute im Radio gespielt und der Band gelang es mit einer Mischung aus Rock, R&B, Blues und Jazz klanglich irgendwo zwischen den Allman Brothers und den Eagles zu landen.

Das MFSL Re-Issue präsentiert den satten Klang des Masterbandes in neuem Licht und stiftet gleich noch ein wenig Durchhörbarkeit und Auflösung. Gleichzeitig wird absolut klar wie weichgespült die im Radio zu hörenden Versionen im Vergleich zur echten Dynamik der MFSL Variante sind und wie fit Tom Johnston schon damals an der Gitarre war.

45,00 EUR
 
incl. 19% tax
Piece(s):
 
The Doobie Brothers - Toulouse Street

The Doobie Brothers - Toulouse Street.

UDSACD 2041 - Hybrid SACD


Das zweite Album der Doobie Brothers im Jahr 1972 war nicht nur kommerziell enorm erfolgreich und erreichte Platinum Status in den USA, sondern führte die Band mit zwei Leadgitarristen und zwei Drummern in eine neue Ära. Der relaxte kalifornische Sound erinnerte schon damals an die Eagles auf einer Party und tatsächlich ist der Bandname ein dezenter Hinweis auf Personen, die sich dem Marihuana Konsum hingeben.

Das Mobile Fidelity Re-Issue erscheint im Mini-LP Cover im absoluten Retro-Stil mit grobem Karton und gedeckten Farben und mit fortlaufender Seriennummer. Passend zur Stimmung ist auch das spektakuläre Innenfoto. Re-Mastering durch Rob LoVerde.

65,00 EUR
 
incl. 19% tax
The Doobie Brothers - What were once Vices are now Habits

The Doobie Brothers - What were once Vices are now Habits.

UDSACD 2060 - Hybrid SACD


Mit dem vierten Doobie-Brothers-Album aus dem Jahr 1974 sollte die Band auf unerwartete Weise ihren ersten Nummer-Eins-Hit in den USA haben. Black Water, eigentlich nur eine B-Seite auf der Single-Auskopplung, zog die Radiostationen magisch an. Die Songs klingen durch die Kollaboration mit den Memphis Horns und Jeff Baxter von Steely Dan an der Gitarre deutlich mehr nach Südstaatenrock, behalten jedoch dank der zwei Schlagzeuge eindeutig den Charakter der Doobie Brothers.

Das MFSL Re-Issue erscheint als Hybrid-SACD mit neuem Mastering durch Rob LoVerde. Die Disc erscheint im japanischen Mini-LP-Cover mit fortlaufender Seriennummer und einem kleinen Handbuch. Im neuen Mastering sind die Schlagzeuge nicht mehr überzogen, sondern mit eben dem gewissen Punch und die Stimme von Tom Johnston klingt, als ob man noch ein Band gefunden hätte, auf dem er in ein ordentliches Mikrofon singt.

35,00 EUR
 
incl. 19% tax
Piece(s):
 
The Horace Silver Quintet - The Tokyo Blues

The Horace Silver Quintet - The Tokyo Blues.

CBNJ 84110 SA - Hybrid SACD


Der Pianist Horace Silver hat mit seinem südamerikanisch inspirierten Rythmen international Fans gewonnen und dieses Album ist seine Hommage an die Fans in Japan wo sein Sound ganz besonders enthusiastisch gefeiert wurde. Silver hatte schon zuvor mit Stan Getz gespielt und auch mit dem Jazz Messengers gemeinsam aufgenommen und war bereits seit 1952 bei BlueNote unter Vertrag. Dieses Werk von 1962 klingt jedoch nicht japanisch, sondern entschieden bluesig und ist gespickt mit Latino-Rythmen.

Diese Veröffentlichung ist Teil einer Serie von insgesamt 25 Hybrid-SACDs mit den Highlights des Blue Note Kataloges an Jazz Giganten. Alle Titel wurden von den analogen Bändern aus dem Blue Note Archiv in Stereoversion überspielt und bei Analogue Productions in Kalifornien neu gemastert. Schon die CD-Spur zeigt sich früheren Re-Masters und auch den Original LPs aus den 50er Jahren deutlich überlegen.

35,00 EUR
 
incl. 19% tax
Piece(s):
 
The Oscar Peterson Trio - We get Requests

The Oscar Peterson Trio - We get Requests.

CVRJ 8606 SA - Hybrid Multichannel SACD


Auf diesem Album aus dem Jahr 1964 spielt das Oscar Peterson Trio eben diejenigen Hits, die in den vergangenen Jahren auf Clubkonzerten immer wieder von ihnen verlangt wurden. Zum Zeitpunkt der Aufnahme hatte das Trio schon seit fünf Jahren gemeinsam gespielt und verstand sich quasi telepatisch. In HiFi-Kreisen hat das Album einen hohen Stellenwert und besonders der gestrichene Bass bei You Look Good to Me galt jahrzehntelang als Maß für die korrekte Einstellung eines Tonabnehmers.

Diese Aufnahme ist ein Teil einer Serie von 25 Verve Re-Issues bei Analogue Productions. Die analogen Originalbänder werden bei Sterling Sound in New York von Senior Mastering-Ingenieur Steve Marino neu bearbeitet. Viele der Bänder waren seit Jahrzehnten nur noch als Kopien an andere Label gesendet worden, doch Sterling Sound arbeitet so eng mit Universal Music als Besitzerfirma des Verve Labels zusammen, dass man hier gelegentlich eine Ausnahme macht. Die Hybrid-SACDs klingen hervorragend und stellen frühe Digitalisierungen klar in den Schatten.

40,00 EUR
 
incl. 19% tax
Piece(s):
 
The Pixies - Bossanova

The Pixies - Bossanova.

UDSACD 2035 - Hybrid SACD



Die Pixies bieten mit dem 1990er Release keinen tanzbaren südamerikanischen Jazz, sondern fetzigen Indie-Rock der harten Gangart mit melodischen Zwischentönen. Gerade bei diesem Album ist wunderbar zu hören, dass die Pixies eine enorme Vorbildfunktion für Bands wie Nirvana hatten. Die MFSL Hybrid-SACD ist vielleicht nicht audiophil, aber bietet ein Freudenfest, für alle diejenigen, die sich harten Rock in guter Qualität wünschen.

Die MFSL Variante kommt im japanischen Mini-LP Format mit fortlaufender Seriennummer und eingestecktem Booklet. Letzteres ist ausgesprochen schick und mit Sonderfarben versehen. Das Remastering erfolgte von den analogen Masterbändern.

75,00 EUR
 
incl. 19% tax
The Pixies - Doolittle

The Pixies - Doolittle.

UDSACD 2033 - Hybrid SACD


Dieses Album stammt aus einer Zeit, als es noch den guten alten Indie-Plattenladen gab. Als in den USA ständig neue Underground-Bands wie Pilze aus dem Boden schossen. Es waren die Tage vor Nirvana. Jetzt könnte man diese Aufnahmen als MFSL Hybrid-SACD sogar fast als audiophile bezeichnen. So rasant geht es selten zur Sache.

Ein Jahr nach dem Debut „Surfer Rosa" produziert Gil Norton das zweite Album der Pixies, das diesmal deutlich zugänglicher ausfiel. Der Sound ist noch immer dreckig, schnell und von unverständlichem Gesang bestimmt.

Den britischen NME (New Musical Express) hat dies so nachhaltig überzeugt, dass es „Doolittle" zum zweitbesten Album aller Zeiten ernannt hat.

95,00 EUR
 
incl. 19% tax
The Pixies - Surfer Rosa

The Pixies - Surfer Rosa.

UDSACD 2032 - Hybrid SACD



Da soll doch noch mal einer sagen, Mobile Fidelity kümmere sich nur um die Liebhaber von Pop und Jazz! Mit “Surfer Rosa” legt das Label nun einen Klassiker alternativen Gitarrenrocks als SACD auf und veröffentlicht damit den ersten Longplayer des Bostoner Quartetts in neuer Qualität.

Dieser Meinung war wohl auch David Fincher, als er den Song „Where Is My Mind“ in den Soundtrack zu seinem Film „Fight Club“ aufnahm.

Dies ist das dritte MFSL Werk im neuen Mini-LP Cover mit fortlaufender Seriennummer.

95,00 EUR
 
incl. 19% tax
The Pretenders - Pretenders II

The Pretenders - Pretenders II.

UDSACD 2056 - Hybrid SACD


Warum sollte man an einem erfolgreichen Konzept etwas ändern? Nachdem die Pretenders mit ihrem Debütalbum Pretenders erfolgreich waren hängte man eine 2 an den Titelnamen und lieferte mit dem passenden Mix aus Pop, R&B, Soul und klassischem Rock'n'Roll das Nachfolgewerk. Wiederum ist es die Kombination der Songs von Crissie Hynde und der Gitarrenarbeit von James Honeyman-Scott, die das Werk voran treibt und für enorme Spielfreude bei diesem Titel aus dem Jahr 1981 sorgt.

Das MFLS Re-Issue erscheint als Hybrid SACD im Mini-LP Cover als Limited Edition und bringt die Dynamik des Originals erstmals wirklich zur Geltung. Rob LoVerde übernahm die Neudigitalisierung auf dem GAIN 2 Mastering-System.

35,00 EUR
 
incl. 19% tax
Piece(s):
 
The Three Sounds - Bottoms Up!

The Three Sounds – Bottoms Up!

CBNJ 84014 SA - Hybrid SACD


Die Three Sounds waren eine der beliebtesten Jazz-Combos der späten 50er und frühen 60er Jahre. Mit ihrem warmen und bluesbeinflußten Art den Jazz zu spielen wurden das Trio häufig im Radio gespielt und echte Jazzer rümpften die Nase aufgrund der einfachen Melodien und betiteln die Musik als Lounge-Jazz. Das Stereo Album aus dem Jahr 1959 ist ein wunderbares Beispiel für die fröhliche Art den Jazz zu Spielen und den Titelnamen würde auf deutsch wohl mit „Hoch die Tassen" übersetzt.

Diese Veröffentlichung ist Teil einer Serie von insgesamt 25 Hybrid-SACDs mit den Highlights des Blue Note Kataloges an Jazz Giganten. Alle Titel wurden von den analogen Bändern aus dem Blue Note Archiv in Stereoversion überspielt und bei Analogue Productions in Kalifornien neu gemastert. Schon die CD-Spur zeigt sich früheren Re-Masters und auch den Original LPs aus den 50er Jahren deutlich überlegen.

35,00 EUR
 
incl. 19% tax
Piece(s):
 
The Three Sounds - Introducing the Three Sounds

The Three Sounds - Introducing the Three Sounds.

CBNJ 81600 SA - Hybrid SACD


Die Three Sounds waren eine der beliebtesten Jazz-Combos der späten 50er und frühen 60er Jahre. Mit ihrem warmen und bluesbeinflußten Art den Jazz zu spielen wurden das Trio häufig im Radio gespielt und echte Jazzer rümpften die Nase aufgrund der einfachen Melodien und betiteln die Musik als Lounge-Jazz. Das Debütalbum aus dem Jahr 1958 liegt bereits in Stereo vor und zeigt das Trio schon beim Erstlingswerk als perfekt eingespielte Truppe.

Diese Veröffentlichung ist Teil der zweiten Serie von wiederum 25 Hybrid-SACDs mit den Highlights des Blue Note Kataloges. Alle Titel wurden von den analogen Bändern aus dem Blue Note Archiv in Stereoversion überspielt und bei Analogue Productions in Kalifornien von Kevin Gray und Steve Hoffman neu gemastert. Schon die CD-Spur zeigt sich früheren Re-Masters und auch den Original LPs aus den 50er Jahren deutlich überlegen.

35,00 EUR
 
incl. 19% tax
Piece(s):
 
Tutti! - Orchestral Sampler (SACD)

Tutti! - Orchestral Sampler (SACD).

RR-906 SACD - Hybrid SACD


Der beliebteste Sampler des Labels Reference Recordings ist jetzt auch als Hybrid-SACD erhältlich. Nachdem der China-Vertrieb den Inhabern von Reference Recordings hoch und heilig versprochen hat, alle Kosten zu übernehmen, ließ man sich in San Francisco erweichen. Somit ist dies die erste RR-SACD. Natürlich mit HDCD auf der PCM-Spur.

Wer keinen SACD Spieler besitzt und sich sicher ist auch nie einen Besitzen zu wollen der greife bitte zur RR-906 als reine HDCD.

35,00 EUR
 
incl. 19% tax
Piece(s):
 
Show 81 to 99 (from a total of 99 products)