Marc Cohn - Marc Cohn
Marc Cohn - Marc Cohn

Marc Cohn - Marc Cohn

Product No.:
UDCD 767
ca. 3-5 days ca. 3-5 days  (abroad may vary)
35,00 EUR

incl. 19% tax

Customer reviews

Unfortunately there are no review yet. Be the first who rate this product.

Customers who bought this product bought also the following products:

Steve Siu at the Steinway - Somewhere in Time

Steve Siu at the Steinway - Somewhere in Time.

FIM DXD 080 - DXD CD


Die Produktion dieses Albums für Solo-Piano stand unter keinem guten Stern. Während die Aufnahmen im Juni 2002 in einer Kirche in Hollywood hervorragend gelungen waren und man lediglich die leeren Stuhlreihen mit absorbierender Folie überdecken musste um ein angenehmere Hallverteilung zu erreichen, so ging im Mastering vieles gründlich schief und Winston MA entschied sich, das Album nicht zu veröffentlichen. Erst der Zugriff auf die Masterbänder im Jahr 2009  und die Möglichkeit im DXD-Format neu zu mastern brachte den klanglichen Effekt den man von einer FIM Produktion erwarten kann.

Wirkliche Klassikfreunde könnten jetzt einwerfen, diese sei keine ernsthafte Musik und hätten wohl recht. Es handelt sich um eine Mischung von Jazzstandards und sogar Musicalklängen. Diese Aufnahmen sollen nicht ernsthaft, sondern möglichst prachtvoll und bewegend sein. Es ist Musik für Genießer mit guten Anlagen, die sich den Klang eines Hamburger Steinways in den Hörraum holen wollen und damit zufrieden sind, dass Musik auch einfach schön sein darf.

55,00 EUR
Blues for the Saxophone Club

Blues for the Saxophone Club.

GS DXD 004 - DXD CD


Der Pianist Jeremy Monteiro hat es inzwischen mit seinen Auftritten beim Montreux Festival und als Produzent von Ernie Watts zu einiger Bekanntheit gebracht. Dieses Album wurde ursprünglich zwischend den Jahren 1988 und 1990 in vielen Etappen in Australien auf Zweispurband gebannt und erst 1997 als HDCD unter dem Label FIM veröffentlicht. Die DXD-Variante bringt jetzt noch mehr Details und Dynamik ans Licht.

Die Jazzcombo für dieses Album besteht aus Jeremy Monteiro am Piano, Eldee Young am Bass und als einprägsamer Sänger auf "What a Wonderful World", Isaac Holt am Schlagzeug, Enrie Watts als Gaststar am Saxophon und O'Donel Levy an der Gitarre. Die Combo spielte zwar in einem Studio, doch gelang es wunderbar die Atmosphäre eines Clubs einzufangen und klanglich dennoch die Meriten des Studioklanges zu nutzen. Kenner werden sich an den Sound der "Three Blind Mice" aus Japan erinnert fühlen, was die Mikrofonierung angeht.

Diese DXD-CD spielt auf jedem CD-Spieler!

65,00 EUR
Miles Davis - Seven Steps To Heaven

Miles Davis - Seven Steps To Heaven.

CAPJ 8851 SA - Hybrid Multichannel SACD


Im Jahre 1963 suchte Miles Davis nach neuen Bandmitgliedern und bei der Einspielung dieses Albums gab es mit sowohl Victor Feldman als auch Herbie Hancock am Piano und George Coleman am Saxophon, Ron Carter am Bass und Tony Williams und Frank Butler abwechselnd am Schlagzeug eine zuvor unbekannte Formation. Vielleicht deswegen gilt Seven Steps als eines der richtig guten Miles Davis Alben.

Die Analogue Productions Hybrid-SACD wurde von den ursprünglichen Drei-Kanal-Bändern neu gemastert und die SACD Schicht enthält sowohl eine STEREO als auch eine 3-Kanal Abmischung. Klanglich anspringend und auch direkter als etwa Someday my Prince will come und insgesamt sehr überzeugend.

80,00 EUR
Dio - The Last in Line

Dio - The Last in Line.

AFZ 146 - 24 Karat Gold CD



Nach dem Erfolg ihres Debütalbums Holy Diver setzte Dio-Frontman Ronnie James Dio seinen Erfolgskurs fort und veröffentlichte im Jahr 1984 mit The Last in Line den größten Hit der Bandgeschichte. Unterstützt durch ein Video zum gleichnamigen Titeltrack, das auf dem damals noch jungen Musiksender MTV lief, wurde Dio zum Stadionfüller. Mit dem Titel „We Rock“, einem klassischen Metal-Opener, gibt Dio den Ton des Albums vor. The Last in Line ist kraftvoller Hard Rock mit beeindruckenden Gitarrensoli von Vivian Campbell, fantastischen Texten und der markanten Stimme von Ronnie James Dio.

Das Line-Up wird ergänzt durch den Bassisten Jimmy Bain, Schlagzeuger Vinny Appice und den Neuzugang am Keyboard, Claude Schnell. Audio Fidelity veröffentlicht das Remastering von Steve Hoffman als 24-Karat-Gold CD in limitierter Ausgabe mit fortlaufender Seriennummer. Fans werden feststellen, dass es möglich ist diese Ausgabe in beliebiger Lautstärke zu hören und es dabei niemals ins nervige abgleitet. Dies geschieht nicht etwa durch zurückgenommene Höhen, denn die Schlagzeugarbeit ist sauberer als je zuvor, sondern durch die viel akkuratere Abbildung der gewaltigen Basslinien, die jetzt eine viel bessere Durchhörbarkeit des gesamten Klangbildes erlauben.

55,00 EUR
Foreigner - Foreigner (SACD)

Foreigner - Foreigner.

UDSACD 2050 - Hybrid SACD


Das Debütalbum von Foreigner aus dem Jahr 1977 zeigte in den USA, dass guter alter Rock eben nicht von der aus England anrollenden Welle des Punk verdrängt werden würde. Foreigner zelebriert hier, was man in späteren Jahren einmal „Arena-Rock" nennen sollte. Musik zu der ein jeder die Luftgitarre auspacken kann und mit der man Stadien füllen kann. Das Album wurde im Laufe der Zeit gleich fünfmal mit Platin für seine enormen Verkaufszahlen ausgezeichnet und der Hit „Cold As Ice" gehört in das Programm jedes Rockradios.

Das MFSL-ReIssue nimmt das Coverbild des abfahrenden Zuges auf der Rückseite auf und orientiert sich auch hier am Original. Ein Textbuch liegt bei und die Hybrid-SACD erscheint mit fortlaufender Seriennummer.

85,00 EUR
Jennifer Warnes - Famous Blue Raincoat (Gold Edition)

Jennifer Warnes - Famous Blue Raincoat (Gold Edition).

IMP 8301 - 24 Karat Gold CD


Eigentlich steht diese Aufnahme schon in jeder audiophilen Sammlung. Jennifer Warnes „Famous Blue Raincoat" mit Ihren Varianten der Songs von Altmeister Leonard Cohen war ein Meilenstein der Pop-Geschichte. Die Hintergrundsängerin Cohens sollte mit einem Album voller Coverversionen ihr erfolgreichstes Album vorstellen. Zum 20-jährgien Jubiläum gibt es jetzt ein vollständiges Re-Mastering durch Bernie Grundmann mit Ton und Verpackung, die Jennifer Warnes (nach zahllosen Varianten) persönlich abgenommen hat. Die 24-Karat-Gold-CD ist klanglich ein Hammer und spielt die bekannte Standardvariante gnadenlos an die Wand.

Wer schon das "normale" Remastering erworben haben sollte, der kann sich nun ärgern. Nicht nur ist die Verpackung im Hardcover hier schöner und das Handbuch größer, sondern die Gold CD Version klingt räumlicher, wärmer und deutlich basskräftiger als die Standard CD. Die ultimative Version für die Liebhaber wunderbarer Stimmen und großartiger Songs. Achten Sie also darauf die "20th Anniversary 24K Gold Edition" zu erwerben.

41,03 EUR
John Coltrane - A Love Supreme

John Coltrane – A Love Supreme.

CIPJ 77 SA - Hybrid SACD



Wenn man nur ein einziges John Coltrane Album besitzen dürfte, so müsste dies ganz eindeutig A Love Supreme sein. In der vergleichsweise kurzen Karriere Coltranes gibt es kein zweites Album, dass sowohl den kommerziellen Erfolg als auch die hervorragenden Kritiken bis hin zu Grammynominierungen, hätte wiederholen können. Das Album aus dem Jahr 1964 bietet nur drei Stücke und alle drei sind eine Lobpreisung des Herren ohne den Coltrane nach eigener Meinung solche Musik nie hätte erschaffen können.

Diese Aufnahme entstammt einer Serie von Wiederveröffentlichungen des legendären Impulse Labels. Das Label Analogue Productions lässt unter der Ägide von Masteringprofi Kevin Gray bei AcoustTech in Kalifornien die analogen Masterbänder neu überarbeiten und veröffentlicht diese als Hybrid-SACD. Die klanglichen Fähigkeiten dieser Überarbeitungen stellen schon auf der der CD-Spur selbst die Original LPs aus den 60ern klar in den Schatten und sind vorherigen Digitalisierungen klar überlegen.

55,00 EUR
Santana - Abraxas (CD)

Santana - Abraxas.

UDCD 775 - 24 Karat Gold CD



Im Jahr 1970 erlebte Carlos Santana seinen großen Durchbruch als Rockmusiker. Mit dem Album Abraxas schaffte es seine zweite LP auf die Nummer 1 der Billboard Charts. Für einen Latinomusiker, der sich als Gitarrengott mit roher Energie darstellte, ein völlig unerwarteter Erfolg. Produzent Fred Catero, der auch Janis Joplin und Chicago produzierte, hatte im Studio auf die richtige Mischung gesetzt und ein ebenso musikalisch beeindruckendes, wie klanglich überzeugendes Album geschaffen.

Dezente 38 Jahre später bekommen wir nun zu Hören, was auf den Masterbändern wirklich gebannt war.

95,00 EUR
Santana: Santana (CD)

Santana: Santana.

UDCD 773 - 24 Karat Gold CD



Carlos Santana katapultierte sich selbst mit seiner Debüt-LP und den weiteren Alben in die Hall Of Fame der Rockmusik und kreierte einen ganz eigenen Fusionstil, den eigentlich niemand wirklich kopieren konnte und der deshalb bis heute unverwechselbar mit dem Namen Santana in Verbindung gebracht wird. Er verband hier in seinem unwiederstehlichen Rhythmus Latin mit Rock, Blues-Rock, Psychedelic, Jazz und Soul.

Im August 1969 trat er auf dem legendären Woodstock-Festival auf und rückte damit in den Blickpunkt der internationalen Musikszene. Die anschließende Veröffentlichung seiner LP "Santana" war infolge dessen ein echter Hit, über zwei Jahre blieb sie in den Charts vertreten und bescherte dem 22-jährigen einen riesigen Erfolg mit mehreren Millionen verkaufter Platten. Auf dieser fantastischen Scheibe, die als Grundstock einer jeden ambitionierten Sammlung zählt, finden sich Hits wie „Evil Ways“ oder das tolle „Jingo“, nicht zu vergessen auch "Waiting" und "Soul Sacrifice"!

95,00 EUR
The Doobie Brothers - Minute by Minute

The Doobie Brothers - Minute by Minute.

AFZ 025 - 24 Karat Gold CD, HDCD



Die amerikanische Rockband Doobie Brothers feiert im Jahr 2009 das 40jährige Bestehen. Minute by Minute ist nur eins von inzwischen 18 veröffentlichten Alben, allerdings erreichte dieses Album aus dem Jahr 1979 Platz Eins der amerikanischen Alben-Charts und die Band gewann damit zwei Grammys. Dieses Album ist ein typisches Beispiel der Musik der Doobie Brothers mitsamt Rockrythmen und Einflüssen aus Country und Boogie und somit ein Garant für gute Laune.

Die Audio Fidelity Version stammt ursprünglich aus dem Jahr 2005 und ist aufgrund der großen Nachfrage durch die Fans des Labels jetzt noch einmal wieder aufgelegt worden.

45,01 EUR
Ray Charles - The Genius sings the Blues (SACD)

Ray Charles - The Genius sings the Blues.

UDSACD 2049 - Hybrid SACD



Die Zusammenstellung an Blues Songs aus dem Jahr 1961 war ein politisches Manöver des Labels Atlantic um den Weggang von Ray Charles zu ABC Records zu stören. Die zwölf Mono-Aufnahmen stammen aus den Jahren 1952 bis 1960 und Atlantic hatte das Hit-Potential des Albums komplett unterschätzt.

Das MFSL Re-Issue nutzte die einzelnen Masterbänder aus den vorherigen Ray Charles Alben um diese Zusammenstellung noch einmal in neuestem Gewand zu zeigen. Viele vorherige Re-Issues begnügten sich mit der digitalen Überarbeitung von Kopien der für den Zusammenschnitt verwendeten Kopien und können so nicht das authentische Klangbild der Ära erreichen. Dennoch sollte man dieses Album nicht unter audiophilen Gesichtspunkten betrachten, denn Ray Charles übersingt das Mikrofon gelegentlich deutlich und Bandsättigung muss als natürlicher Limiter herhalten. MFSL Toningenieur Shawn R. Britton entschied sich diese Stellen nicht umzuarbeiten, sondern den Klang des Masterbandes so real wie möglich zu übertragen. Unabhängig von diesen Einschränkungen gelang MFSL das Kunststück das Genie absolut lebensecht und knurrend in voller Strahlpacht auf die Hybrid-SACD zu bringen.

Das MFSL Re-Issue erscheint in Mini-LP Verpackung mit fortlaufender Seriennummer.

75,00 EUR
Phil Collins - Face Value

Phil Collins – Face Value.

AFZ 084 - 24 Karat Gold CD


Es ist eher unglaubwürdig, dass ein klein gewachsener Mann mit deutlich zurück gewichenem Haaransatz und eher wenig attraktivem Aussehen einer der größten Stars der 80er Jahre werden sollte. Nach 10 Jahren bei Genesis veröffentlichte Phil Collins 1981 sein Solo-Debüt und dieses enthielt den Welthit In the Air Tonight. Collins war bereits recht erfahren bei Aufnahmen und holte sich Kollegen wie Eric Clapton und die Bläsersektion von Earth, Wind & Fire dazu. Die Kombination ergab eine Synthese von Pop, Soul, Mowtown und World Music gelang hervorragend.

Das Audio Fidelity Re-Issue wurde von Steve Hoffman neu digitalisiert und erscheint als 24-Karat-Gold CD. Diese Aufnahme ist deutlich dynamischer als vorherige Versionen und ist zeitweise wirklich leise um dann einen deutlichen Lautstärkesprung zu erlauben. Man hat sich auch den Spass gegönnt den leisen versteckten Bonustrack am Ende des zwölften Stückes beizubehalten. Es ist ein Auszug aus Over the Rainbow und ist eine Reminiszenz an den kurz zuvor erschossenen John Lennon. Durch einen Umzug des Mastering Studios von Kevin Gray konnte dieses Album nicht in HDCD codiert werden.

30,00 EUR