Hybrid Multichannel SACD, Hybrid SACD

Audiophile SACD
John Patton - Along Came John

John Patton - Along Came John.

CBNJ 84130 SA - Hybrid SACD


"Big" John Patton war eigentlich Piano-Spieler und wechselte erst 1961 zur Orgel und spielte als Sideman auf der Lou Donaldson Einspielung "The Natural Soul" und wurde kurz darauf Mitglied der illustren BlueNote Familie. Dem entsprechend wurde das neue Familienmitglied 1963 mit "Along Came John" dann auch auf einem eigenen Album vorgestellt.

Diese Veröffentlichung ist Teil einer Serie von insgesamt 25 Hybrid-SACDs mit den Highlights des Blue Note Kataloges an Jazz Giganten. Alle Titel wurden von den analogen Bändern aus dem Blue Note Archiv in Stereoversion überspielt und bei Analogue Productions in Kalifornien neu gemastert. Schon die CD-Spur zeigt sich früheren Re-Masters und auch den Original LPs aus den 50er Jahren deutlich überlegen.

35,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt.
Stück:
 
Kenny Burrell - Midnight Blue

Kenny Burrell – Midnight Blue.

CBNJ 84123 SA - Hybrid SACD


Gitarrist Kenny Burrell hat seine präzise Spielweise über die Jahre weniger verändert als manch anderer Kollege. Vielleicht musste er dies auch schlichtweg nicht, denn er war einer der begehrtesten Session-Musiker seiner Zeit und hat mit praktisch allen Größen des Jazz zusammen gespielt. Midnight Blue aus dem Jahr 1963 wurde sein bekanntestes Album für das BlueNote Label. Gleichzeitig auch eines der am Besten klingenden Werke der damaligen Zeit.

Diese Veröffentlichung ist Teil einer Serie von insgesamt 25 Hybrid-SACDs mit den Highlights des Blue Note Kataloges an Jazz Giganten. Alle Titel wurden von den analogen Bändern aus dem Blue Note Archiv in Stereoversion überspielt und bei Analogue Productions in Kalifornien neu gemastert. Schon die CD-Spur zeigt sich früheren Re-Masters und auch den Original LPs aus den 50er Jahren deutlich überlegen.

35,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt.
Stück:
 
Kenny Dorham - Whistle Stop

Kenny Dorham - Whistle Stop.

CBNJ 84063 SA - Hybrid SACD


Kenny Dorham hatte während seiner gesamten Karriere den zweifelhaften Ruf der am meisten Unterschätzte Trompeter des Jazz zu sein. Während er handwerklich hervorragende Arbeit, etwa im Charlie Parker Quintet, leistete, so wurde er nie so berühmt wie Miles Davis oder Lee Morgan. Daran änderten auch seine sieben eigenen hervorragenden Kompositionen auf Whistle Stop leider nichts.

Diese Veröffentlichung ist Teil einer Serie von insgesamt 25 Hybrid-SACDs mit den Highlights des Blue Note Kataloges an Jazz Giganten. Alle Titel wurden von den analogen Bändern aus dem Blue Note Archiv in Stereoversion überspielt und bei Analogue Productions in Kalifornien neu gemastert. Schon die CD-Spur zeigt sich früheren Re-Masters und auch den Original LPs aus den 50er Jahren deutlich überlegen.

35,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt.
Stück:
 
Lee Morgan - Leeway

Lee Morgan - Leeway.

CBNJ 84034 SA - Hybrid SACD


Der Trompeter Lee Morgan gehörte über Jahre zu Art Blakey's Jazz Messengers und war auch als Sideman für die Produktionen im Hause Blue Note häufig eingesetzt. In dieser Aufnahme aus dem Jahr 1960 bringt er den Hard-Bop Sound, der ihn bekannt gemacht hat mit einer ordentlichen Prise Seele.

Diese Veröffentlichung ist Teil einer Serie von insgesamt 25 Hybrid-SACDs mit den Highlights des Blue Note Kataloges an Jazz Giganten. Alle Titel wurden von den analogen Bändern aus dem Blue Note Archiv in Stereoversion überspielt und bei Analogue Productions in Kalifornien neu gemastert. Schon die CD-Spur zeigt sich früheren Re-Masters und auch den Original LPs aus den 50er Jahren deutlich überlegen.

35,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt.
Stück:
 
Lee Morgan - The Sidewinder

Lee Morgan - The Sidewinder.

CBNJ 84157 SA - Hybrid SACD



Dieses Album mit der Erstveröffentlichung aus dem Jahr 1964 hat angeblich allein das BlueNote Label vor dem finanziellen Kollaps gerettet. Das Titelstück The Sidewinder schuf einen neuen Jazz Stil in dem es R&B und Latino-Einflüsse in die Musik integrierte. Zudem ist es auch noch tanzbar und wurde daher als Single veröffentlicht. Diese wiederum stieg in die Pop Charts und brachte das ganze Jazz-Album ebenfalls in die Charts und ließ es Käufer finden, die sich ansonsten überhaupt nicht für Jazz hätten begeistern können.

Diese Veröffentlichung ist Teil der zweiten Serie von wiederum 25 Hybrid-SACDs mit den Highlights des Blue Note Kataloges. Alle Titel wurden von den analogen Bändern aus dem Blue Note Archiv in Stereoversion überspielt und bei Analogue Productions in Kalifornien von Kevin Gray und Steve Hoffman neu gemastert. Schon die CD-Spur zeigt sich früheren Re-Masters und auch den Original LPs aus den 50er Jahren deutlich überlegen.

35,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt.
Stück:
 
Leibowitz & Royal Philharmonic Orchestra - Mussorgsky: A Night on Bare Mountain & Pictures at an Exhibition - "The Power of the Orchestra"

Leibowitz & Royal Philharmonic Orchestra – Mussorgsky: A Night on Bare Mountain & Pictures at an Exhibition - „The Power of the Orchestra“.

CAPC 2659 SA - Hybrid SACD



Zu den legendären Aufnahmen im Katalog der RCA gehört diese Einspielung aus dem Jahr 1962. Selten wurde die bombastische Macht eines großen Symphonieorchesters so eingefangen wie es Kenneth Grange in der Londoner Kingsway Hall gelang. Der dynamische Umfang eines Orchesters, das von einzeln gezupften Tönen zu einem massiven Tutti übergehen kann, muss einfach erlebt werden. In diesem Fall sogar noch mit enormer Räumlichkeit.

Absoluter Klangtipp für Menschen die ansonsten eine Klassik CD noch nicht einmal anfassen. Das Handbuch enthält kurze Erläuterungen zu den musikalischen Bildern.

35,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt.
Stück:
 
Lou Donaldson - Blues Walk

Lou Donaldson - Blues Walk.

CBNJ 81593 SA - Hybrid SACD


Lou Donaldson unterzeichnete bereits 1952 bei BlueNote und spielte schon früh als Bandleader. Doch erst mit diesem Album aus dem Jahr 1958 emanzipierte er sich von seinem vorherigen Charlie Parker ähnlichem Sound und ließ den Blues Einzug in das Klangbild seines Alto-Saxophons halten. Die Kombination mit einer Conga als Zusatz zum Schlagzeug und ruhigen jedoch durchaus beschwingt vorgetragenen Stücken, machte den Blues Walk ausgesprochen erfolglreich.

Diese Veröffentlichung ist Teil einer Serie von insgesamt 25 Hybrid-SACDs mit den Highlights des Blue Note Kataloges an Jazz Giganten. Alle Titel wurden von den analogen Bändern aus dem Blue Note Archiv in Stereoversion überspielt und bei Analogue Productions in Kalifornien neu gemastert. Schon die CD-Spur zeigt sich früheren Re-Masters und auch den Original LPs aus den 50er Jahren deutlich überlegen.

35,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt.
Stück:
 
Lou Donaldson - Here 'Tis

Lou Donaldson - Here 'Tis.

CBNJ 84066 SA - Hybrid SACD



Dieses BlueNote Album stammt aus dem Jahr 1961 und Alto-Saxophonist Lou Donaldson verspürte den Wunsch der aktuellen Mode des "Soul-Jazz" und seinem "funky" Stil etwas authentisches entgegen zu stellen. Er bewegte den eigenen Stil weiter in Richtung Blues und fand mit dem Organisten 'Bay Face' Willette jemanden der mehr Rythmus und weniger lang andauernde Noten spielte. Passend dazu kam die gefühlvolle Gitarrenarbeit von Grant Green.

Diese Veröffentlichung ist Teil einer Serie von insgesamt 25 Hybrid-SACDs mit den Highlights des Blue Note Kataloges an Jazz Giganten. Alle Titel wurden von den analogen Bändern aus dem Blue Note Archiv in Stereoversion überspielt und bei Analogue Productions in Kalifornien neu gemastert. Schon die CD-Spur zeigt sich früheren Re-Masters und auch den Original LPs aus den 50er Jahren deutlich überlegen.

35,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt.
Stück:
 
Lou Donaldson - Sunny Side Up

Lou Donaldson - Sunny Side Up.

CBNJ 84036 SA - Hybrid SACD


Bei dieser Aufnahme aus dem Jahr 1960 zeigt sich Lou Donaldson mehr dem Hard-Bob zugeneigt und spielt dennoch mit ausgesprochen viel Seele durch die oftmals bluesigen Nummern. Das Quintett bleibt bei allen Songs sehr entspannt und man meint ein Strahlen au den Gesichtern der Musiker herauszuhören. Donaldson verwendet Jazz Traditionen in neuem Licht und lässt diese melodisch in das Klangbild einfließen.

Diese Veröffentlichung ist Teil der zweiten Serie von wiederum 25 Hybrid-SACDs mit den Highlights des Blue Note Kataloges. Alle Titel wurden von den analogen Bändern aus dem Blue Note Archiv in Stereoversion überspielt und bei Analogue Productions in Kalifornien von Kevin Gray und Steve Hoffman neu gemastert. Schon die CD-Spur zeigt sich früheren Re-Masters und auch den Original LPs aus den 50er Jahren deutlich überlegen.

35,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt.
Stück:
 
Lou Donaldson - The Time is Right

Lou Donaldson - The Time is Right.

CBNJ 84025 SA - Hybrid SACD


Es mag zwar viele Jazztitel geben, die ihren Namen einem darauf enthaltenen Song verdanken, doch dies ist in dieser Aufnahme aus dem Jahr 1959 nicht der Fall. Der Titel bezieht sich auf den Zeitpunkt ein Album zu hören und dieses Album mit seinen einfühlsamen Sound unterstützt von Conga und Schlagzeug gleichzeitig kann man jederzeit hören. Es war also nicht nur an der Zeit für dieses Album, sondern die Musiker hatten auch noch eine gute Zeit bei der Einspielung im Studio von Rudy van Gelder.

Diese Veröffentlichung ist Teil der zweiten Serie von wiederum 25 Hybrid-SACDs mit den Highlights des Blue Note Kataloges. Alle Titel wurden von den analogen Bändern aus dem Blue Note Archiv in Stereoversion überspielt und bei Analogue Productions in Kalifornien von Kevin Gray und Steve Hoffman neu gemastert. Schon die CD-Spur zeigt sich früheren Re-Masters und auch den Original LPs aus den 50er Jahren deutlich überlegen.

35,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt.
Stück:
 
Marshall Crenshaw - Marshall Crenshaw

Marshall Crenshaw – Marshall Crenshaw.

UDSACD 2036 - Hybrid SACD


Das 1982er Debütalbum von Marshall Crenshaw fiel zeitlich genau zwischen das Ende der Disco-Pop-Ära und dem Beginn von MTV als neuem Medium. Mit einer kräftigen Prise Gitarren-Rock und boshaften Texten läutete dieses Album ein neues Zeitalter der modern amerikanischen Musik ein, ohne jedoch selber gigantische Erfolge außerhalb der Kritikerwelt zu feiern.

Die MFSL Variante ist auf 3.000 Exemplare weltweit limitiert und erscheint durchnummeriert im Mini-LP-Cover. Re-Mastering durch Shawn R. Britton auf dem GAIN2 System in Sebastopol.

35,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt.
Stück:
 
Marvin Gaye - Let's Get it On

Marvin Gaye - Let's Get it On.

UDSACD 2039 - Hybrid SACD


Mit "Lass es uns treiben" so der freizügig übersetzte Titel des Album von 1973 sollte Marvin Gaye zu neuen Verkaufserfolgen ansetzen. Während das vorherige Hit Album „What Going On!" sich noch mit politischen und sozialen Themen beschäftigte, sind es jetzt tatsächlich die zwischenmenschlichen Themen. Kaum eine Textzeile trieft nicht vor sexueller Energie.

Das Album gilt als eines der besten Soulalben aller Zeiten und der Titelsong sollte zum meistverkauften Motown Song aller Zeiten avancieren.

Das MFSL Re-Issue als Hybrid SACD klingt offen, prägnant und absolut groovy. Die MFSL Ausgabe erscheint im Mini-LP Cover mit fortlaufender Seriennummer.

35,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt.
Stück:
 
Marvin Gaye - What's Going On

Marvin Gaye - What's Going On.

UDSACD 2038 - Hybrid SACD


Marvin Gaye war eine umstrittene aber enorm erfolgreiche Persönlichkeit. In seinen frühen Jahren versuchte der Sohn eines Priester sich mit einer Vielzahl Charttypischer Songs passend zur Tradition des Motown Labels. Doch mit der Zeit fand er sich immer weniger in dem Dreieck aus Steuerfahndung, fordernden Ehefrauen und Musik die ihm nichts bedeutete, zurecht.

Das MFSL Re-Issue als Hybrid SACD klingt offen, prägnant und absolut groovy. Die MFSL Ausgabe erscheint im Mini-LP Cover mit fortlaufender Seriennummer.

35,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt.
Stück:
 
McCoy Tyner Trio - Inception

McCoy Tyner Trio – Inception.

CIPJ 18 SA - Hybrid SACD



McCoy Tyner gilt neben Bill Evans als der zweite wirklich große Jazz Pianist der vergangenen 50 Jahre und dabei bezieht man sich weniger auf die Größe seines musikalischen Werkes, denn auf seine einzigartige Fähigkeit zu musikalischem Ausdruck. Kaum ein anderer Pianist ist in der Lage nur wenigen Tönen eine solche innere Schönheit angedeihen zu lassen. Inception war seine erste Aufnahme als Leader und fand außerhalb seiner Zusammenarbeit mit John Coltrane statt und bietet dadurch einen eher ungewohnten Tyner.

Diese Aufnahme entstammt einer Serie von Wiederveröffentlichungen des legendären Impulse Labels. Das Label Analogue Productions lässt unter der Ägide von Masteringprofi Kevin Gray bei AcoustTech in Kalifornien die analogen Masterbänder neu überarbeiten und veröffentlicht diese als Hybrid-SACD. Die klanglichen Fähigkeiten dieser Überarbeitungen stellen schon auf der der CD-Spur selbst die Original LPs aus den 60ern klar in den Schatten und sind vorherigen Digitalisierungen klar überlegen.

35,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt.
Stück:
 
Miles Davis - Seven Steps To Heaven

Miles Davis - Seven Steps To Heaven.

CAPJ 8851 SA - Hybrid Multichannel SACD



Im Jahre 1963 suchte Miles Davis nach neuen Bandmitgliedern und bei der Einspielung dieses Albums gab es mit sowohl Victor Feldman als auch Herbie Hancock am Piano und George Coleman am Saxophon, Ron Carter am Bass und Tony Williams und Frank Butler abwechselnd am Schlagzeug eine zuvor unbekannte Formation. Vielleicht deswegen gilt Seven Steps als eines der richtig guten Miles Davis Alben.

Die Analogue Productions Hybrid-SACD wurde von den ursprünglichen Drei-Kanal-Bändern neu gemastert und die SACD Schicht enthält sowohl eine STEREO als auch eine 3-Kanal Abmischung. Klanglich anspringend und auch direkter als etwa Someday my Prince will come und insgesamt sehr überzeugend.

35,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt.
Miles Davis - Someday My Prince Will Come

Miles Davis - Someday My Prince Will Come.

CAPJ 8456 SA - Hybrid Multichannel SACD



Innerhalb von drei Tagen im März des Jahres 1961 eingespielt ist dieses Miles Davis Album aus dem gleichen Zeitraum wie Sketches of Spain. John Coltrane und Cannonball Adderly hatten kurz zuvor das Quintet verlassen und die Rhythmus-Sektion bestand jetzt nur noch aus Wynton Kelly am Piano, Paul Chambers am Bass und am Schlagzeug kommen alternativ Philly Joe Jones und Jimmy Cobb zum Einsatz. Böse Zungen behaupten diese Zusammenarbeit mit Miles Davis hätte Sie später das Wynton Kelly Trio formen lassen.

Die Analogue Productions Hybrid-SACD wurde von den 3-Kanal-Bändern  neu gemastert und erscheint auf der SACD-Spur sowohl in Stereo wie auch in 3-Kanal-Stereo entsprechend den Originalbändern. Klanglich ausgesprochen natürlich und hervorragend durchhörbar.

35,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt.
Nat King Cole - After Midnight

Nat King Cole - After Midnight.

CAPP 782 SA - Hybrid SACD


Nat King Cole hatte die Charts der 50er Jahre in den USA kräftig mit gestaltet und seine Musik war dabei immer populärer geworden. Diese Einspielungen jedoch sind reinster Jazz, entstanden im August und September 1956 im Kellerstudio des Capitol Towers in Hollywood und wurden 1957 veröffentlicht. Das Nat King Cole Trio spielte auf den Punkt und als Gastmusiker kamen dazu Willie Smith am Alt-Saxophon, Harry Edison an der Trompete, Stuff Smith an der Violine und Juan Tizol an der Posaune und die Combo klingt als hätte man nie etwas anderes gemacht.

Dieses Re-Issue auf Hybrid-SACD ist die ultimative Überarbeitung der frühen Nat King Cole Aufnahmen durch Acoustic Sounds. Diese Aufnahme liegt ausschließlich in Mono vor und man hat selten eine derartig hervorragende Mono-Einspielung gehört. Man hat geradezu das Gefühl als sei man mit der illustren Truppe im Studio und bekommt den Raumeindruck des Studios wunderbar an die Ohren.

40,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt.
Stück:
 
Nat King Cole - Love is the Thing

Nat King Cole – Love is the Thing.

CAPP 824 SA - Hybrid Multichannel SACD



Nachdem das Nat King Cole Trio als Jazzcombo über Jahre erfolgreich waren, forcierte das Label Capitol Records die Solokarriere von Nat King Cole. Mit ergreifenden Balladen als romantisch eleganten Blues mit einem Streichorchester im Hintergrund, arrangiert und geleitet von Gordon Jenkins, war das 1957 erschienene Album "Love is the Thing" nicht minder erfolgreich und wurde im selben Jahr Nummer eins der Billboard Charts. Allein der Titel „When I fall in Love" ist seitdem auf fast hundert Alben aufgetaucht, die Coverversionen nicht mitgerechnet, und lässt Sie wie das ganze Album fantasievoll in Erinnerungen vergangener Jahre schwelgen.

Dieses Re-Issue auf Hybrid-SACD ist die ultimative Überarbeitung der frühen Nat King Cole Aufnahmen durch Acoustic Sounds. Es wurden während der Originalaufnahmen komplett separate Mono und Dreikanalversionen erstellt. Diese Versionen waren nicht nur unterschiedliche mikrofoniert, sondern wurden auch in unterschiedlichen Konsolen verarbeitet und auf separaten Bandmaschinen aufgenommen. Die separaten Aufnahmeketten ergeben andere klangliche Perspektiven und auf dieser Disc sind auf der CD-Spur sowohl die Mono-Version, als auch ein aus den drei Kanälen generierter neuer Stereo-Mix enthalten. Die SACD-Spur enthält zusätzlich die Original Dreikanal-Version mit Centersignal.

40,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt.
Stück:
 
Nat King Cole - St. Louis Blues

Nat King Cole - St. Louis Blues.

CAPP 993 SA - Hybrid Multichannel SACD



Im Jahr 1958 erschien die Verfilmung des Lebens des Pianisten William Christopher Handy mit Nat King Cole in der Hauptrolle. Der Film wurde glücklicherweise schnell wieder vergessen, doch die musikalischen Interpretationen der Handy Klassiker durch Cole sind großartig und die orchestrale Untermalung unter der Leitung von Nelson Riddle sorgte für einen Soundtrack, der den Film zwar nicht retten konnte, aber allein seine Daseinsberechtigung hat.

Dieses Re-Issue auf Hybrid-SACD ist die ultimative Überarbeitung der frühen Nat King Cole Aufnahmen durch Acoustic Sounds. Diese Aufnahme liegt in 3-Kanal, Stereo und Mono vor und die verschiedenen Versionen und separate Mikrofonierung sind enthalten. Man hat geradezu das Gefühl als sei man mit der illustren Truppe im Studio und bekommt den Raumeindruck des Studios wunderbar an die Ohren.

Diese Hybrid-SACD enthält das Album in mehrfacher Ausfertigung: Als 3-Kanal-Stereo, Stereo und Mono Version auf der SACD-Spur und als Stereo und Mono Version auf der CD-Spur.

40,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt.
Stück:
 
Nat King Cole - The Very Thought of You

Nat King Cole – The Very Thought of You.

CAPP 1084 SA - Hybrid Multichannel SACD



Dieses Album aus dem Jahr 1958 unterstreicht einmal mehr die reizvoll sehnsüchtigen Interpretationen der Liebeslieder aus den 50er Jahren. Wer hier jazzigen Hintergrund, wie mit dem Nat King Cole Trio erwartet, wird mit einer mehr als einfühlsamen warmen Stimme des 40 jährigen Nat King Cole überrascht. Seine Balladen auf diesem Album unterstützt durch ein verträumtes Streichorchester unter Gerry Jenkins laden Sie in die Verliebtheit der 50er Jahre ein.

Dieses Re-Issue auf Hybrid-SACD ist die ultimative Überarbeitung der frühen Nat King Cole Aufnahmen durch Acoustic Sounds. Es wurden während der Originalaufnahmen komplett separate Mono und Dreikanalversionen erstellt. Diese Versionen waren nicht nur unterschiedliche mikrofoniert, sondern wurden auch in unterschiedlichen Konsolen verarbeitet und auf separaten Bandmaschinen aufgenommen. Die separaten Aufnahmeketten ergeben andere klangliche Perspektiven und auf dieser Disc sind auf der CD-Spur sowohl die Mono-Version, als auch ein aus den drei Kanälen generierter neuer Stereo-Mix enthalten. Die SACD-Spur enthält zusätzlich die Original Dreikanal-Version mit Centersignal.

40,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt.
Stück:
 
Zeige 41 bis 60 (von insgesamt 93 Artikeln)